Historie

Verlagsgebäude in der Kumpfmühler Straße, 1945

Die Verlegerfamilie

Seit Gründung im Jahr 1945 ist der Mittelbayerische Verlag in Familienbesitz.
Heute leiten das Unternehmen Peter Esser und Thomas Esser als persönlich haftende Gesellschafter.

Karl-Friedrich Esser Karl- Heinz Esser Thomas & Peter Esser

Die Entstehung der Produkte

Die erste Ausgabe der Mittelbayerischen Zeitung erschien am 23. Oktober 1945.
Karl Friedrich Esser wurde damals aus einer Gruppe von 93 Bewerbern für die Presselizenz Nr. 5 der damaligen amerikanischen Zone ausgewählt, um den Aufbau eines demokratischen Pressewesens mitzugestalten. Zu Beginn erschien die Zeitung wegen Papierknappheit nur einmal pro Woche als vierseitige Ausgabe.
In den vergangenen Jahrzehnten haben sich Gesellschaft, Medienlandschaft und Informationskultur stark verändert. In diesem Umfeld agiert der Verlag: Eine Vielzahl von Verlagsprodukten und Dienstleistungen ist für die Bürger der ostbayerischen Region tägliches Angebot an lokal zugeschnittener, aber auch überregionaler Information.

Aktualisiert am 12. Juli 2011